Loss mer zesamme d´r Karneval fiere

Orig.T.: Tom Astor, Rudolf Müssig
Orig.M.: Tom Astor, Klaus Löhmer
Spez.T.: Hans Knipp
Arr.: Klaus Löhmer
V.: Colorit Music, Leif Music
(P) Papagayo MV Hans Gerig oHG

1)
Wenn et Trömmelche uns röf, dann müsse mir
widder ens erus.
Jetz es he statt jrau en jrau e Farbenmeer ...
süht dat herrlich us.
En d´r Kneip un op der Stroß, jo do es d´r Düvvel loss,
mir sin met dobei
Un m´r triff nur nette Lück, kumm, mach doch met,
flöck es et vorbei.

Refrain:
Loß m´r zesamme d´r Karneval fiere,
loß m´r zesamme stonn.
Einer für alle un alle für einen, dann kann et wiggerjonn.
Loß m´r ens en d´r Himmel renlure,
wenn uns e Engelche dröck.
Wat m´r och dun, et jitt nix ze bedure, kein Stund die kütt zeröck.

2)
Nä, wie flöck e Johr verjeiht, et es su wick
keiner ess allein
Hück verjesse mer et Leid, jetz kütt uns Zick
keiner bliev doheim.
Alles nemb sich en d´r Ärm, kum hok dich einfach en
alles fängk eets aan.
Nur d´r Nubbel vür d´r Kneip deit m´r leid
denn dä es baal draan.

Refrain:
Loß m´r zesamme d´r Karneval fiere,
loß m´r zesamme stonn.
Einer für alle un alle für einen, dann kann et wiggerjonn.
Loß m´r ens en d´r Himmel renlure,
wenn uns e Engelche dröck.
Wat m´r och dun, et jitt nix ze bedure, kein Stund die kütt zeröck.

½ dann Instrumental

Köln, 04.01.2012