Wer sich nicht wehrt, endet am Herd

T. u. M.:Hans Knipp

Arr.: Robby Schmitz

V.: Papapgayo

Vertrieb: Papapgayo


1)
Du wolltest mich auf Händen tragen
Koot noh d’r Huhzick saats de: „Wasch m’r mal d’r Wagen“
„Haste mein Hemd jebüjelt, sind de Schuhe blank?“
Nur et Jeld, dat hölls des selver vun d’r Bank
Wenn ich de Treppe putze, sachs de: „Machs de jut“
Wenn ich de Wäsche wasche, nimms de deinen Hut,
un saachs: „Ich habe heut Versammlung, bis nachher“.
Ich ben et leid, maach et doch selvs, du Tatebär.

Refrain:
Wer sich nicht wehrt, macht wat verkehrt
Wer sich nicht wehrt, hät nix jeliert
Wer sich nicht wehrt, es jet jestört
Wer sich nicht wehrt, endet am Herd.

2)
Ming Bandschief die fängk aan ze kraache
Un wenn de heimküß, soll ich op Lolita maache
Un jeden Daach am Herd für dich ze stonn
Du kanns vun mir us bei McDonalds esse jonn
D’r Wäschsalong bruch Kundschaff, jangk ens hin
Un stopp d’r selvs ding Ungerbotze do eren
Ich han kein Loß mih, koch d’r selver dinge Tee
Ich han Versammlung, maach et joot bes morje fröh.

Refrain:
Wer sich nicht wehrt, macht wat verkehrt
Wer sich nicht wehrt, hät nix jeliert
Wer sich nicht wehrt, es jet jestört
Wer sich nicht wehrt, endet am Herd.

3)
Och, du kannst ja plötzlich Eier kochen
Auch deinen Wagen wäschst de selber seit zwei Wochen
Jung, jede Naach, zick veezehn Daach, allein em Bett
Do küß selvs du aan’t üvverläje, es jot nett
Ihr Kääls sid wie klein Pänz, su dann un wann
Mööt ihr ens öhntlich eine op et Föttche han
Domet ehr endlich ens verstoht, su jeiht dat nit
Domet ihr Kääls och endlich ens erwaße weed.

Refrain:
Wer sich nicht wehrt, macht wat verkehrt
Wer sich nicht wehrt, hät nix jeliert
Wer sich nicht wehrt, es jet jestört
Wer sich nicht wehrt, endet am Herd.

Köln, 04.01.2012